KLIENTENINFORMATION ZUM DATENSCHUTZ und DATENVERARBEITUNG

 

Sehr geehrte Klientin, sehr geehrter Klient,

der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist mir wichtig. Nach der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) bin ich verpflichtet, Sie darüber zu informieren, zu welchem Zweck in meiner Praxis Daten erhoben, gespeichert oder weitergeleitet werden. Der Information können Sie auch entnehmen, welche Rechte Sie in puncto Datenschutz haben.

 

1. VERANTWORTLICHKEIT FÜR DIE DATENERHEBUNG und -VERARBEITUNG

Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist:

Praxisname:                      Psychologische Praxis Sabine Nieländer

Inhaberin:                        Diplom-Psychologin Sabine Nieländer
Postanschrift / Praxis I:     Reesenkamp 21, 32805 Horn-Bad Meinberg

Praxis II:                          Grabbestr. 7, 32756 Detmold
Email-Adresse:                  mail@praxis-nielaender.de
Telefon:                          0176 / 42959942

 

2. INHALTE

Wenn eine Therapie- oder Beratungsvereinbarung geschlossen wird oder ggf. zu dessen Vorbereitung, erhebe ich folgende Informationen:

  • Anrede, Vorname, Nachname
  • E-Mail-Adresse
  • Anschrift
  • Telefonnummer / Handynummer
  • alle Informationen, die Sie mir bei der Kontaktaufnahme Ihrerseits und im Rahmen der Therapie/ Beratung anvertrauen und die erforderlichenfalls in der Therapie-/ Beratungsakte dokumentiert werden.
    • Dazu zählen im Rahmen einer Psychotherapie insbesondere auch Ihre Gesundheitsdaten, wie Anamnesen, Diagnosen, Therapievorschläge und Befunde, die ich oder andere Behandler erheben. Zu diesen Zwecken können mir auch andere Behandler (Ärzte oder Psychotherapeuten, bei denen Sie in Behandlung sind) Daten zur Verfügung stellen (z.B. in Arztbriefen), wenn Sie sie von ihrer Schweigepflicht entbunden haben.

 

3. ZWECK DER DATENVERARBEITUNG

Die Erhebung dieser Daten erfolgt zur Erfüllung der beiderseitigen Verpflichtungen,

  • um Sie als Klientin oder Klienten identifizieren zu können
  • um Sie angemessen behandeln / beraten zu können
  • zur Rechnungstellung
  • aufgrund gesetzlicher Vorgaben und gemäß unserer Vereinbarung zum Zwecke der Therapie / Beratung
  • ggf. zur Abwicklung von eventuellen Haftungsansprüchen sowie zur Geltendmachung etwaiger Ansprüche gegen Sie

Die Erhebung von Gesundheitsdaten ist insbesondere bei einer Psychotherapievereinbarung Voraussetzung für Ihre Behandlung. Werden die notwendigen Informationen nicht bereitgestellt, kann eine sorgfältige Behandlung nicht erfolgen.

 

4. ÜBERMITTLUNG IHRER DATEN

Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nur, soweit dies zur Auftragserfüllung nötig und gesetzlich erlaubt ist und wenn es sich zudem um Berufsgeheimnisse handelt nur, soweit Sie mich von meiner beruflichen Schweigepflicht entbunden haben oder dies ausnahmsweise zur Geltendmachung berechtigter Interessen erforderlich ist.  

 

5. DAUER bzw. KRITERIEN FÜR DIE DAUER DER SPEICHERUNG IHRER DATEN

Die für die Therapie / Beratung von mir erhobenen personenbezogenen Daten werden zunächst zum Zweck der Auftragserfüllung und anschließend bis zum Ablauf der zivilrechtlichen Verjährungsfristen zum Zwecke der Rechenschaft, der Abwehr von Haftungsansprüchen und der Wahrnehmung berechtigter Interessen gespeichert.

Aufgrund rechtlicher Vorgaben bin ich dazu verpflichtet, diese Daten für die Dauer von mindestens zehn Jahren nach Abschluss der Therapie / Beratung aufzubewahren.

 

6. IHRE RECHTE nach DSGVO

Im Rahmen der Vorschriften der Datenschutz-Grundverordnung haben Sie verschiedene Rechte im Zusammenhang mit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten. Dazu gehören das Recht auf Auskunft (gemäß Art. 15), auf Berichtigung (gemäß Art. 16), auf Löschung (gemäß Art. 17), auf Einschränkung der Verarbeitung (gemäß Art. 18), auf Widerspruch gegen die Verarbeitung (gemäß Art. 21) sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit (gemäß Art. 20).

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt auf Basis von gesetzlichen Regelungen. Soweit die Datenverarbeitung auf Ihrer Einwilligung beruht, können Sie diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Sie können hinsichtlich der Datenverarbeitung bei der zuständigen Aufsichtsbehörde Beschwerde einlegen, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt (gemäß Art. 77). Aufsichtsbehörde ist die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen, Kavalleriestr. 2-4, 40213 Düsseldorf, Telefon:  0211 384240

 

7. RECHTLICHE GRUNDLAGEN

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Artikel 9 Absatz 2 lit. h) DSGVO in Verbindung mit Paragraf 22 Absatz 1 Nr. 1 lit. b) Bundesdatenschutzgesetz. Sollten Sie Fragen haben, können Sie sich gerne an mich wenden.

 

 Ihre Sabine Nieländer