Entspannung

Die heutigen Anforderungen in der Lebensswelt erfordern mitunter ein hohes Maß an Belastbarkeit und Gelassenheit, um auch in schwierigen Situationen handlungs- und entscheidungsfähig zu sein.
Ursachen von An- und Verspannungen sind z.B. Stress, Leistungsansprüche, Angst oder Konflikte.
 

Eine strukturierte Entspannungsmethode wirkt sich regulierend auf das vegetative Nervensystem aus und trainiert die Fähigkeit auch in Zeiten hoher Beanspruchung kurzfristig Erregungsspitzen zu kappen, sowie langfristig körperlich und psychisch stabiler zu bleiben.

Übergeordnete Ziele :

  • Effektive Erholung in kurzen Pausen
  • Gelassenere Grundhaltung gegenüber Alltagsproblemen und Konflikten
  • Körperliche Gesundheit und emotionale Befindlichkeit schützen und stärken
  • Verminderung von persönlichen (Stress-) Reaktionen, wie Angst, innere Unruhe, Deprimiertsein
  • Positive Beeinflussung von psychovegetativen Störungen, wie nervöse Magen- und Darmbeschwerden, Spannungskopfschmerzen, Schlafstörungen, Bluthochdruck u.a.
  • Erhöhung der allgemeinen Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit

Methoden: 

» Autogenes Training
» Progressive Muskelrelaxation



Die Seminare entsprechen den Kriterien der Spitzenverbände der Krankenkassen zur Umsetzung des § 20 Sozialgesetzbuch V. Bei regelmäßiger Teilnahme kann dementsprechend für den einzelnen Mitarbeiter eine anteilige Kostenübernahme durch die Krankenkasse der erfolgen.